Alles begann vor langer Zeit - noch im letzten Jahrtausend... mit meiner Geburt. Am 09.12.1955 erblickte ich bei beginnendem Schneegestöber und dem Klang der Kirchenglocken in München die Welt, naja nicht die ganze Welt, aber immerhin.

Die Kindheit verbrachte ich am Stadtrand der großen Stadt, sodass ich mich in Feldern und Wiesen besser auskannte als mit urbanem Leben. Später zog es mich für 10 Jahre sogar noch weiter auf das Land bis hinter Rosenheim.

Familie mit zwei inzwischen erwachsenen Söhnen, verschiedene Brotberufe - von der Sozialarbeit bis zur IT-Systemingenieurin - gewürzt mit Fern- und Abendstudien in Philosophie, Politologie,  Literaturwissenschaft, Belletristischem Schreiben und Zeichnen & Malen sowie ersten künstlerische Schritten, bildeten bis 2005 meinen äußerst abwechslungsreichen Alltag.  Nach ersten schriftstellerischen Schritten wurde mir die künstlerische Arbeit immer wichtiger. So stieg ich auf  Encaustic), Geschichten, Schmuck (meist Silberschmieden) um. Hatte sich das kreative Gestalten  zuvor die Zeit von familiärer und ehrenamtlicher Arbeit gestohlen, wurde  sie jetzt zur Hauptbeschäftigung. Doch zur Entspannung und Beruhigung wurde alles seit meinem 12. Lebensjahr immer vom Handarbeiten begleitet.

Inzwischen ergeben sich Synergien aus Schreiben, Malen (vor allem Encaustic mit Mixed Media und anderen Maltechniken), dem Silberschmieden  und der Handarbeit. Schmuck wird auch aus Draht gestrickt, Bilder bekommen Gedichte und Geschichten, daraus entstehen Kalender … wer weiß, was sich noch ergibt. Aus dem Puppen Machen für die Kinder wurden inzwischen kleine Glücksbringer und Skulpturen und demnächst folgen vielleicht Theaterpupen in Encaustic.

Die Freude am Lehren wird durch Kurse und Workshops (bisher hauptsächlich Encaustic) in München und Nürnberg genährt. Ich fahre aber auch gerne zu interessierten Teilnehmern nach Hause. Ausstellungen machen mir Spaß und ich freue mich über jede Gelegenheit. Ich würde  gerne auch fest mit einer Galerie zusammenarbeiten oder mehr mit Benefizausstellungen. Kalender und  auch einige Geschichten wurden veröffentlicht, doch die Romane suchen noch immer Verlage - aber vielleicht wage ich mich doch noch an die E-Book-Version. Einige Projekte sind erst am Anfang und warten auf Realisierung, wie "Encaustic und Lyrik", Marionetten und  Handarbeitskurse.

Ich suche noch weiter nach Verlagen, Galerien, Volkshochschulen oder anderen Partnern, die gerne künstleische Projekte mit mir zusammen machen wollen. Denn meine Ideen sprudeln weiter und sind noch lange nicht ausgeschöpft. Ich bin gespannt, was die Zukunft bringt!

Anna Banfhile  Termine Workshops Galerie Texte ueber mich Kontakt